Kontakt

Gut Wilhelmsdorf

Verler Str. 258

33689 Bielefeld

Tel.: 05205-950760

info[at]gut-wilhelmsdorf.de 

  

DE-ÖKO-006



Menschen auf Gut Wilhelmsdorf

Angefangen haben wir 1995 zu Dritt. Damals waren die Tage ausgefüllt mit Arbeiten rund um die Kühe und auf dem Feld und mit Baumaßnahmen.

 

Doch als Biobauern, das wussten wir, müssen wir uns auch um die Verarbeitung und den Absatz der Produkte kümmern. Nach und nach wurden daher andere Bereiche wie die Molkerei, die Biogasanlage, der Hofladen und der Lieferservice aufgebaut. So ist aus dem ursprünglichen zwei Familien-Betrieb Berger/ Schumacher heute ein kleines Unternehmen mit vielen Mitarbeitern geworden. Es zeigt sich – wie auch andernorts –, dass Ökolandbau ein echter Arbeitsplatzmotor sein kann. Geblieben ist die hohe Eigenverantwortlichkeit jedes einzelnen. Weil wir so viele sind, haben die Landwirte heute die Möglichkeit, wechselweise am Wochenende etwas Erholung zu tanken, was in tierhaltenden Betrieben sonst nicht immer üblich ist. Schließlich müssen die Tiere jeden Tag gefüttert und gemolken werden. 

Betriebsleitung

Johannes Berger
Johannes Berger

Johannes Berger

Johannes, Jahrgang 1958, ist gebürtiger Ostwestfale und hat seinen Berufsweg mit einer Elektrikerlehre begonnen, bevor er sich entschloss, in Soest Agrarwirtschaft zu studieren. Nach seinem Studium arbeitete er lange bei der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe und später in Brandenburg als landwirtschaftlicher Berater für Biolandbau. 1995 machte er gemeinsam mit Ulrich Schumacher den Sprung ins kalte Wasser der Selbstständigkeit, indem er das Gut Wilhelmsdorf pachtete. Übrigens hat er hier 1979 schon seinen Zivildienst absolviert, damals noch in der Arbeiterkolonie Wilhelmsdorf. 

 

Heute genießt er die vielseitige Arbeit mit vielen Menschen in einem vielseitigen Betrieb. Und dabei ist er immer noch mit Leib und Seele Landwirt geblieben. Seine Schwerpunkte hat Johannes im Ackerbau, in der Hofmolkerei und in der Betriebswirtschaft. Ehrenamtlich engagiert er sich als Sprecher der Bioland-Milchlieferanten in Nordwestdeutschland. Gerade hat er ein Haus ganz nach ökologischen Gesichtspunkten gebaut.  

Ulrich Schumacher

Uli Schumacher
Uli Schumacher


Uli, Jahrgang 1961, kommt ursprünglich aus dem östlichen Ruhrgebiet und hat nach der landwirtschaftlichen Ausbildung Agrarwissenschaften an der Universität Gießen studiert und dort auch zum Dr. agr. promoviert. Nach einigen Jahren Betriebsleiter- und Beratertätigkeit in Westfalen und Brandenburg wohnt er seit 1995 mit seiner Frau Monika und seinen drei Töchtern (Maike, Wiebke und Franziska) in Wilhelmsdorf. Seine Arbeitsschwerpunkte in der Betriebsleitung sind das Herdenmanagement der Kühe und die Vermarktung. Im Nebenberuf ist er seit vielen Jahren noch beim Bioland-Verband als Fachreferent für Tierhaltung angestellt. Für Entspannung sorgt neben der Familie und dem alljährlichen Ostseeurlaub das Laufen, was er mit Begeisterung betreibt, - in der Hermannsläuferstadt Bielefeld nichts ungewöhnliches. 

 


Lieferservice

Oliver Vette

Oliver Vette

Der Bäcker und Speditionskaufmann bereichert das Team seit Anfang April 2012. Erfahrungen sammelte er unter anderem auf dem Biohof Meyer-Arend in Herford und in seinem eigenen Biofeinkostgeschäft. 

 

Nun ist er Ihr Ansprechpartner in Sachen Versand und Kundenberatung.


Hofmolkerei & Lieferdienst

Anke Sehr

Anke Sehr (Molkereileitung und Assistenz im Lieferdienst)

Anke Sehr ist schon seit 2001 auf Gut Wilhelmsdorf und hat bisher engagiert in der Molkerei und auch als Fahrerin im Lieferdienst gearbeitet. Mittlerweile hat Anke die Leitung der Molkerei übernommen und hält Oliver Vette zusätzlich im Lieferdienst den Rücken frei. 
Ursprünglich kommt sie aus dem sozialen Bereich und hat unter anderem soziale Betriebswirtschaft studiert. Sie ist ihre kompetente Ansprechpartnerin für alle Belange des Lieferdienstes, sei es bei der Bearbeitung von Bestellungen oder der Tourenplanung. 

Johannes Berger

Melanie Mettlen


Melanie arbeitet seit Sommer 2018 in Wilhelmsdorf. Eigentlich gelernte Elektroingenieurin stellt sie sich als Multitalent heraus. Sie kocht nicht nur gut gelaunt täglich für die ganze Mannschaft das Mittagessen, inzwischen ist sie in der Molkerei bei der Joghurtherstellung und der Milchabfüllung gut eingearbeitet und arbeitet in der Umsetzung des Qualitätsmanagements mit. Sie kennt sich gut mit digitaler Technik aus, macht die elektrischen Pläne für den Neubau, unterstützt im Lieferdienst und vertritt Wilhelmsdorf auf Werbeständen. Diese vielseitigen technischen und handwerklichen Begabungen können wir gut gebrauchen. 

Tanja Ingensand

Tanja Ingensand  (Kundenberatung)

Im Jahr 2000 trat die Biologin ihren Dienst auf dem Hof an. Ihre Kompetenzen im Bereich "Ökologischer Landbau" und Naturschutz setzt sie nun als Kundenberaterin ein. Ebenfalls fällt die Vorbereitung der Liefertouren in ihren Aufgabenbereich. 

 


Packbetrieb

Janine Klischtsch

Janine ist gelernte Tierpflegerin und arbeitet seit vielen Jahren in Wilhelmsdorf. Zunächst war sie in der Molkerei tätig. Heute leitet sie den Packbetrieb für die Biokisten. Sie organisiert die Arbeit mit ihren Mitarbeiterinnen, sorgt dafür, dass die gewünschte Ware immer pünktlich da ist, und hält so den permanenten Kontakt zu unseren Biolieferanten. Mit größter Sorgfalt achtet sie darauf, dass nur beste Qualität in die Kisten kommt. Ihre ruhige Zuverlässigkeit ist unverzichtbar für den Biokisten- Lieferservice.



Buchhaltung

Regina Schmidt

Regina Schmidt

Regina macht seit September 2014 die Finanz- und Lohnbuchhaltung für den gesamten Betrieb. Jeder versucht daher ein gutes Verhältnis zu ihr zu haben. Regina kommt aus Steinhagen ist glücklich verheiratet und hat einen Sohn. Sie läuft gerne, macht auch sonst viel Sport und ist immer gut gelaunt.


Biogasanlage + Landwirtschaft

Joachim Rehling
Joachim Rehling

 

Joachim Rehling



Inzwischen ein Wilhelmsdorfer Urgestein kümmert er sich um die Fütterung der Kühe, die Maschinen und die Biogasanlage. Joachim ist ein eingefleischter Bastler – kein Wunder, denn er hat nicht nur Landwirtschaft studiert, sondern vorher auch eine Landmaschinenlehre absolviert. Seine Vielseitigkeit macht ihn beinahe unverzichtbar. Sein Motto „nur die Ruhe kann uns retten“ zeigt seine Oldenburger Mentalität und so ist er vor allem auch ein Vorbild für die Auszubildenden. Die Biogasanlage mit all ihren kleinen Raffinessen und die Tiere hat er immer im Blick. Alternativ zum Hobby Biolandwirtschaft und Technik geht er Mountainbiken, Seekajakfahren oder Segeln auf Nord- und Ostsee. 

 


Landwirtschaft

 

 

Friederike Hegselmann

Friederike Hegselmann

Friederike Hegselmann
Friederike bereichert seit Anfang 2017 das Wilhelmsdorfer Landwirteteam. Als gebürtige Bielefelderin hat sie nach ihrem Agrarstudium in Göttingen und Wien als Trainee den Weg zu uns gefunden. Auf dem Hof ist sie als Herdenmanagerin vor allem für die Kühe und die Arbeitsorganisation zuständig. Weiterhin soll sie im Rahmen ihres Trainees alle Bereiche von Wilhelmsdorf kennen lernen. Neben der Ökologischen Landwirtschat schlägt ihr Herz für Abenteuerreisen in die Ferne und diverse sportliche Aktivitäten wie Reiten, Badminton und Tennis.

Johannes Berger
Angela Grundmann

Angela Grundmann

In Bielefeld geboren ist Angela zu ihren Wurzeln zurückgekehrt. Nach der umfassenden landwirtschaftlichen Ausbildung bis zur staatlich geprüften Landwirtin und der Familienphase mit vier Kindern, die inzwischen die Kleinkindpase hinter sich haben, übernimmt sie mit einer halben Stelle nun regelmäßig Melkzeiten in Wilhelmsdorf. 

 

 

David Ebersbach

David Ebersbach
Seit Januar 2018 arbeitet David bei uns in Wilhelmsdorf. Am Anfang nur aushilfsweise, da er die Höhere Landbauschule in Herford besucht hat, mittlerweile aber als staatlich geprüfter Landwirt in Vollzeit. Er kümmert sich neben den Kühen auch um alle anfallenden Maschinen- und Reparaturarbeiten.


Unsere Auszubildenden

Johannes Berger
Sebastian Stens
Immo Rüther

Seit 1995 bilden wir auf unserem Betrieb junge Menschen im Ausbildungsberuf Landwirt aus. Anfangs hatten wir jedes Jahr einen Lehrling, seit einigen Jahren sind es aufgrund der großen Nachfrage zwei geworden. 

 


Die Auszubildenden lernen ihren Beruf meist mit großem Enthusiasmus. In Wilhelmsdorf liegt der Schwerpunkt der Ausbildung bei der ökologischen Milchviehhaltung, dem Ackerbau und der Grünlandwirtschaft. Auch die Pflege und Unterhaltung der Biogasanlage ist Bestandteil der täglichen Arbeitsroutine. Die vielfältige Organisation in einem Betrieb mit vielen Mitarbeitern in verschiedensten Bereichen bekommen die Auszubildenden in Wilhelmsdorf hautnah mit.  

 

Verantwortlich für die Ausbildung sind die beiden Betriebsleiter Johannes Berger und Ulrich Schumacher. Die praktische Ausbildung im täglichen Arbeitsablauf wird von Joachim Rehling, seines Zeichens Landmaschinenschlosser und Dipl. Ing. agr. und Friederike Hegselmann übernommen. Die versierten Praktiker sind die beste Garantie für eine fundierte praxisorientierte Ausbildung.

 

Sebastian Stens ist 19 Jahre alt und kommt aus Sprockhövel. Er macht sein 3. Lehrjahr auf Wilhelmsdorf, nachdem er vorher bei unserem Partnerbetrieb Engemann in Willebadessen war. Sebastian kommt von einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Milchviehhaltung und ökologischen Ackerbau. Er möchte nach seiner Ausbildung Landwirtschaft studieren um später gut ausgebildet den elterlichen Betrieb übernehmen zu können. Auch Immo Rüther macht sein 3. Lehrjahr auf Wilhelmsdorf. Er ist 20 Jahre alt uns kommt aus Bochum. Vorher hat er bei unserem Bioland Kollegen Kroll-Fiedler in Warstein gelernt. Im Milchviehbereich kennt er sich somit schon sehr gut aus. Nach seiner Lehre möchte er seinen Meister machen.
Beide gehen sehr engagiert zur Sache, haben ein Faible für Kühe, Kälber und Maschinen und sind sehr interessiert am ökologischen Landbau.



Unsere Praktikantin

Sophie Frantz

Sophie Frantz kommt von einem Bioland Familienbetrieb mit Legehennen, Mutterkühen und Ackerbau in der Nähe von Greitz in Ostthüringen und studiert im 5. Semester Landwirtschaft in Triesdorf. Nach dem Bachelor möchte sie den Master an der Universität in Halle/Saale machen. Nun macht sie 3 Monate Praktikum hier in Ostwestfalen und ist eine echte Bereicherung für unser Team. So erfahren wir zwischendurch auch etwas über die Biolandwirtschaft in Thüringen.