Kontakt

Gut Wilhelmsdorf

Verler Str. 258

33689 Bielefeld

Tel.: 05205-950760

info[at]gut-wilhelmsdorf.de 


Das Besondere an der Wilhelmsdorf-Milch

Die Kühe auf dem Bioland Betrieb Gut Wilhelmsdorf im Bielefelder Süden liefern die Milch für die Wilhelmsdorfer Hofmolkerei. Der Melkstand und die Milchkammer – dort wird die frisch gewonnene Milch direkt nach dem Melken gekühlt – befinden sich nur rund 150 Meter von der Hofmolkerei entfernt.

 

Schonende Verarbeitung 

 

In der Wilhelmsdorfer Molkerei wird die Milch täglich direkt bei 75 Grad C für 20 Sekunden pasteurisiert. Außerdem wird die Milch homogenisiert - d.h. die Fettkügelchen werden zerkleinert, so dass die Milch nicht aufrahmt, - und dann direkt abgefüllt und ausgeliefert. Die Milch wird nicht – wie normalerweise üblich – vor der Verarbeitung separiert und anschließend auf verschiedene Fettgehalte „eingestellt”. Das bedeutet, dass unserer Rohmilch das Milchfett nicht entzogen wird. Wilhelmsdorfer Milch enthält daher immer den von der Natur vorgegebenen Fettgehalt. Dieser schwankt zwischen 3,7 % im Sommer und 4,2 % im Winter. Daher kommt auch der rahmige, ursprüngliche Milchgeschmack.

  • Wilhelmsdorfer Milch

Warum wird überhaupt pasteurisiert?

 

Pasteurisierte Milch wird im Gegensatz zu Rohmilch, die man nur mit dem Hinweis, dass sie abgekocht werden muss, verkaufen darf, nach einem gesetzlich vorgeschriebenen Standard schonend erhitzt. Die Pasteurisierung ist das schonendste Verfahren der gesetzlich vorgeschriebenen Wärmebehandlung. Krankmachende Keime werden dadurch sicher abgetötet und man kann die frische Milch direkt aus der Flasche oder dem Karton genießen.

 

Was unterscheidet unsere Milch…

 

... von normaler ESL-Milch (sogenannte „längerfrische Milch”) und H-Milch? Bis vor einigen Jahren wurde die haushaltsübliche Frischmilch lediglich pasteurisiert und anschließend verzehrt. Die Haltbarkeit dieser traditionell hergestellten Frischmilch beträgt gekühlt ca. 7 bis 8 Tage. Seit einiger Zeit wird dieses schonende Verfahren immer mehr verdrängt durch die ESL Milch (ESL = extended shelf life). Diese in ungeöffneter Verpackung ca. 2 bis 3 Wochen haltbare Milch wird kurzzeitig auf 125 Grad C erhitzt. Die längere Haltbarkeit hat Vorteile für den Handel, da die ESL-Milch länger im Regal angeboten werden kann. Ist die Verpackung einmal angebrochen, ist die Haltbarkeit ähnlich wie bei traditioneller Frischmilch. Zum Vergleich wird ultrahocherhitzte Milch (H-Milch) sogar für einige Sekunden auf 150 Grad Celsius erhitzt, so dass sie ungekühlt bis zu 6 Monaten haltbar ist.

 

Die stärkere, energieaufwändigere Erhitzung und längere Lagerung hat neben der geschmacklichen Beeinflussung auch zur Folge, dass wertvolle Inhaltsstoffe wie hitzeempfindliche Vitamine beeinträchtigt werden. Diese Nährwertverluste und der erhöhte Energieaufwand bei ESL- und H-Milch werden zugunsten einer längeren Haltbarkeit im Ladenregal in Kauf genommen.

 

Kurz: Wilhelmsdorfer Biofrischmilch verbindet artgerechte, ökologische  Milchviehhaltung mit kurzen Wegen, ursprünglichem Milchgeschmack und hohem Gesundheitswert  – besser geht es nicht!

Flyer Wilhelmsdorfer Milch

Weitere Infos…

 

... finden Sie in unserem Imageflyer (PDF-Format). Bitte klicken Sie » hier oder auf das nebenstehende Bild.